Formaldehyd

Das Konservierungsmittel Formaldehyd dient dazu, die Haltbarkeit von Produkten zu verlängern. Es kommt vermehrt in Kleb- und Holzstoffen für Möbel und beim Innenausbau zum Einsatz und gilt als krebserzeugend. Bei Zimmertemperatur tritt der Stoff gasförmig auf und zeichnet sich durch einen stark stechenden Geruch aus. In der Natur kommt Formaldehyd innerhalb des Stoffwechsels von Säugetieren, in Früchten wie Äpfeln und Holz vor. Pflanzen sind in der Lage, den Stoff aus der Luft zu filtern und abzubauen.